Meldungen aus dem Bezirksverband Oberfranken

Volksbund-Ehrungen im Mittelpunkt der Hauptversammlung

Ehrungen in Wonsees (v.l.): Volksbund-Geschäftsführer Robert Fischer, 1. Bgm. Andreas Pöhner, Jürgen Feulner, Martin Hupfer, Frank Löwlein, Leo Schoberth, 1. Vorsitzender Roland Kauper und Kreisvorsitzender Dr. Klaus-Dieter Nitzsche. Dr. Thomas Kupfer

Anlässlich der Jahreshauptversammlung am 19. März 2022 im Gemeindezentrum von Wonsees konnte der Vorsitzende Roland Kauper den stellvertretenden Präsidenten und Kreisvorsitzenden des Bayerischen Soldatenbundes von 1874 e.V. Dr. Klaus-Dieter Nitzsche und den Bezirksgeschäftsführer des Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge Robert Fischer und natürlich den 1. Bürgermeister Andreas Pöhner begrüßen.

Erfreut zeigte sich Kauper, dass gerade in Wonsees das Vereinsleben nicht zum Erliegen kam. Im Juli 2021 konnte die JHV mit anschließendem Grillfest, ebenso wie im September die Kreisversammlung mit Neuwahl der Vorstandschaft in Wonsees durchgeführt werden. Die Geburtstagswünsche wurden im kleineren Rahmen durch den Verein übermittelt. Im November wurde eine Gedenkschale zusammen mit dem Bgm. Pöhner niedergelegt.

Den Anfang der Grußworte machte der Bürgermeister Andreas Pöhner. Er stellte aus seiner Sicht dar, welche vor kurzem noch kaum vorstellbare Situation plötzlich durch die aktuell schwelende Ukraine-Krise/-Krieg in Europa entstanden ist. Abschließend dankte er Roland Kauper und den Vereinsmitgliedern für ihr Engagement in der Gemeinde und erwähnte explizit die Ausgestaltung der Volkstrauertags-Veranstaltung bei der die Soldatenkameradschaft gemeinschaftlich mit der örtlichen Feuerwehr und dem Posaunenchor mitwirkt. Im Jahr 2021 konnte die Kameradschaft zudem das bisher beste Sammelergebnis, von 818,50 Euro für den Volksbund erzielen. Dies würdigte besonders der Geschäftsführer des Volksbundes bei seinen Begrüßungsworten.

Der Kreisvorsitzende Dr. Klaus-Dieter Nitzsche hielt einen zeitgeschichtlichen, bis in die aktuelle Situation reichenden Vortrag zum Ukraine-Krieg. Er legte zudem die möglichen Auswirkungen eines Einsatzes nuklearer Waffensysteme in all ihren Facetten dar. Abgerundet wurde sein Vortrag durch einige Einblicke zur aktuellen Situation der Bundeswehr in der Landesverteidigung.

Abschließend berichtete der Geschäftsführer des Volksbund BV Oberfranken Robert Fischer über den aktuellen Stand der „Arbeit für den Frieden“ des Volksbundes, hier beschrieb er eine im Moment außerordentlich schwierige Situation in den Gebieten der Ukraine, Weißrussland und der russischen Föderation. Verständlichermaßen ruht aktuell hier die Arbeit. Die Sicherheit unserer Mitarbeiter in den verschiedenen Ländern ist uns sehr wichtig.
Für die überaus erfolgreiche Sammlung der Kameradschaft in den Corona-Jahren 2020 und besonders 2021 gilt sein Dank den Sammlern und den Spendern in Wonsees und Umgebung. Er freute sich sehr, dass er gleich mehrere Kameraden der Kameraden- und Soldatenvereinigung, jeweils mit der bronzenen Verdienstspange, auszeichnen konnte.
Für besonders erfolgreiche Sammeltätigkeit für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.: Jürgen Feulner, Martin Hupfer, Frank Löwlein, Leo Schoberth und Dieter Schwarz. Text: Dr. Thomas Kupfer

Privatsphäre Einstellungen

Notwendige Cookies sind für den reibungslosen Betrieb der Website zuständig, indem sie Kernfunktionalitäten ermöglichen, ohne die unsere Website nicht richtig funktioniert. Diese Cookies können nur über Ihre Browser-Einstellungen deaktiviert werden.

Anbieter:

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Datenschutzerklärung

Statistik-Cookies dienen der Anaylse und helfen uns dabei zu verstehen, wie Besucher mit unserer Website interagieren, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden. Auf Basis dieser Informationen können wir unsere Website für Sie weiter verbessern und optimieren.

Anbieter:

Google Ireland Limited

Datenschutzerklärung